Die Deichstadtvolleys | VC Neuwied 77

340 Zuschauer feiern den 3:0-Heimerfolg

2. Volleyball Bundesliga: VC Neuwied triumphiert über TV Holz – Maike Henning verletzt

DE9R0104 MVP 1024x820 - 340 Zuschauer feiern den 3:0-Heimerfolg
Sarah Funk (rechts) wurde zur wertvollsten Spielerin des Abends gewählt. Gästespielerin Sabin Weiß bekam die Auszeichnung in Silber. Foto: Eckhard Schwabe.
Neuwied.
 
In vielen Sporthallen der Region feierte am Samstagabend das närrische Volk ihre Tollitäten. In der Sportarena des Rhein-Wied-Gymnasiums bejubelten die Sportbegeisterten ein ansehnliches unf gutes Spiel in der 2. Volleyball Bundesliga Süd: Die heimischen Deichstadtvolleys sorgten beim 3:0-Erfolg über die prowinVolleys TV Holz – für den Party-Effekt, und das ohne Kostüm und Maske.
 
Es war die Rückkehr von Co-Trainer Ralf Monschauer auf die Trainerbank, die zu Beginn der Partie, das Interesse der Zuschauer weckte. Mit Imke Effertz (Physio), Cheftrainer Dirk Groß, vervollständigt von nun an wieder der 49-Jährige aus der Ortsgemeinde Bell, das sportliche Dreigestin: Also, vielleicht doch alles ein wenig närrisch gegen den TV Holz.
 
Betrachtet man die knappen Satzergebnisse des Abends, so bleibt festzustellen, dass es in keinster Weise ein Spaziergang zum 3:0-Erfolg des VCN war. Die Gegnerinnen aus dem Saarland spielten über die gesamte Distanz auf Augenhöhe. Gäste-Coach Ralf Dodler kommentierte nach Spielschluss vor der Pressewand kurz und knapp: “Neuwied war letztendlich das bessere Team. Und mit dieser Stimmung und diesem Publikum im Rücken, ist es umso schöner zu gewinnen. Kompliment für diese Atmosphäre”.
 
Neuwieds Trainer Dirk Groß zeigte sich natürlich über das Ergebnis zufrieden. Mit Blick auf die kommende Begegnung wusste er um die Wichtigkeit dieser drei Punkte: “Jetzt reisen wir am nächsten Wochenende nach Grimma. Die Mannschaft aus Sachsen ist in Topform und führt nicht umsonst die Liga-Spitze an.
 
Einen Wermutstropfen hatte der Samstagabend: Maike Henning verletzte sich im zweiten Satz (Spielstand 23:23) und knickte mit dem Fuß um. Sie musste ausgewechselt werden und konnte nicht mehr weiterspielen. “Ich kann leider noch nichts genaues zur Verletzung sagen. Über das Wochenende helfe ich mir erst einmal mit Krücken, weil ich das Knie nicht durchdrücken möchte. Am Montag lass` ich mich natürlich ärtzlich untersuchen”, sagt die Neuwieder Außenangreiferin. (ul)
Lisa und Maike 20200125 663x1024 - 340 Zuschauer feiern den 3:0-Heimerfolg
Vor ihrer Verletzung: Maike Henning (rechts) im Austausch mit Lisa Guillermard. Foto: Josef Dehenn.
Ralf Moschauer 20200125 576x1024 - 340 Zuschauer feiern den 3:0-Heimerfolg
Mit dem Blick nach Vorne: VCN-Co-Trainer Ralf Monschauer wirkte am Samstagabend erstmalig wieder mit bei den Deichstadtvolleys. Foto: Josef Dehenn.
Ergebnis: 3:0 (26:24. 25:23, 25:23).
Bei den Deichstadtvolleys spielten: Anne Taubmann, Skylar German, Maike Henning, Gysell Zayas, Hannah Dücking, Sarah Funk, Sarah Kamarah, Lisa Guilermard, Zoe Liedtke, Johanna Brockmann.
Geschont wurden: Lena Hoffmann, Jana Weller.
Trainer: Dirk Groß.
Co-Trainer: Ralf Monschauer.
Physio: Imke Effertz.
Zuschauer: 340.
Spieldauer: 79 Minuten.
Wertvollste Spielerin: Sarah Funk.
Besonderheit: Maike Henning musste im zweiten Satz beim Spielstand von 23:23 verletzungsbedingt gewechselt werden.
Nächste Aufgabe: Sonntag, 2. Februar 2020, 16 Uhr, Auswärtspartie beim VV Grimma.
DE9R9743 A 1024x548 - 340 Zuschauer feiern den 3:0-Heimerfolg
Hoch hinaus: Die VCN-Akteurinnen Skylar German und Lisa German gewinnen in dieser Szene den Kampf am Netz. Foto: Eckhard Schwabe.
cb no thumbnail - 340 Zuschauer feiern den 3:0-Heimerfolg

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden