Die Deichstadtvolleys | VC Neuwied 77

2. Volleyball Bundesliga: Spitzenreiter Neuwied erwartet Wiesbaden II

In der 2. Volleyball Bundesliga Süd Frauen erwartet der heimische VC Neuwied als Liga-Spitzenreiter den Tabellensechsten aus Hessen. Die Begegnung in der Sportarena des Rhein-Wied-Gymnasiums in Neuwied beginnt um 19 Uhr. Die Deichstadtvolleys möchten wieder in die Erfolgsspur.

DE9R2279 A - 2. Volleyball Bundesliga: Spitzenreiter Neuwied erwartet Wiesbaden II
VCN-Trainer Dirk Groß möchte zurück in die Erfolgsspur. Nach der jüngsten 0:3-Niederlage seines Teams in Dresden erwarten die Deichstadtvolleys am Samstagabend Wiesbaden II. Fotos: PhotoVision/Eckhard Schwabe.

Neuwied. Die Gedanken an die jüngste Niederlage in Dresden werden die Mädels von VCN-Trainer Dirk Groß spätestens bei den Anfeuerungsrufen ihrer Fans, am kommenden Samstagabend, hinter sich lassen. Wie wichtig das Neuwieder Publikum für die Deichstadtvolleys ist, wurde beim 3:2-Erfolg über den VV Grimma (10. November) deutlich.

Nach einem zwischenzeitlichen 0:2-Rückstand waren es die Fans, die die Mannschaft mit ihrer aufmunternden Stimmung mitriss. Das Neuwieder Spiel wurde sensationell zugunsten der besten Spielerin des Abends, Sarah Funk, gedreht. Am Ende war Partystimmung unter den 455 Zuschauern in der Sportarena des Rhein-Wied-Gymnasiums angesagt. Ein sportliches Fest soll es auch wieder am kommenden Samstagabend geben, wenn der Liga-Sechste aus der hessischen Landeshauptstadt, der am zurückliegenden Wochenende mit 3:0 gegen Stuttgart II siegreich war, in der Deichstadt gastiert.

“Wir hatten unter der Woche die üblichen Krankheitssymptome der Jahreszeit. Einige Spielerinnen haben auch Schulter- und Muskelprobleme. Für Samstag sollten jedoch alle Spielerinnen, bis auf die verletzte Lena Hoffmann, einsatzbereit sein”, sagt der 54-jährige Coach der Deichstadtvolleys. ul